Warum braucht man einen Förderverein?

Das Technische Hilfswerk (THW) ist als Bundesanstalt eine dem Bundesinnenministerium nachgeordnete Behörde, die zu über 98% aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern besteht.

 

Das THW hilft im Inland bei Katastrophen und Schadensfällen größeren Ausmaßes, (z.B. Sturm 
Lothar 1999, Hochwasser an der Elbe 2002) sowie auch mit speziell geschulten Helferinnen und Helfern im Ausland (z.B. Sturm Lothar in Frankreich 1999/2000, Trinkwasseraufbereitung in Afrika, Flüchtlingshilfe im Iran 1991, Hochwasser in Südfrankreich 2003).

 

Die THW-Helfervereinigung wurde am 8. Januar 1987 in Tuttlingen gegründet, um die Interessen der örtlichen Helfer zu bündeln und in den unterschiedlichsten Gremien zu vertreten.

 

Wir verstehen uns dabei insbesondere als 
Interessenvertretung der Helferinnen und Helfer 
im THW, in allen Belangen des ehrenamtlichen Engagements und halten Kontakt zu den wichtigsten kommunal-, landes und bundespolitischen Vertretern sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

 

Was ist unsere Aufgabe?

 

Die THW Helfervereinigung Tuttlingen verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Rahmen der Förderung des Zivil- und Katastrophen-schutzes sowie der Jugendarbeit im THW.

 

Jugendarbeit

 

Die Förderung der Jugend des THW gehört mit zu unseren Kernaufgaben. Wir unterstützen ideell aber auch in großem Umfang materiell die Aktivitäten der Jugend. Dazu gehören z.B. Zeltlager und das Landesjugendlager, sowie die Ausstattung der Jugendgruppe mit Ausbildungs- und Spielmate-rialien.

 

Schutz der Helferinnen und Helfer

 

Wir bieten über den Mitgliedsbeitrag allen Vereinsmit-gliedern eine zusätzliche Haftpflichtversicherung, eine Gruppen-Unfallversicherung sowie eine Tierhalterversicherung an. 
Dieser Schutz ist im Mitgliedsbeitrag von zur Zeit 20 Euro pro Helfer und Jahr enthalten. Weitere Informationen dazu sind in einem extra Flyer zum Thema „Versicherungen“ enthalten, der auch über die Landeshelfervereinigung e.V. zu bekommen ist.