TD: DEKRA – Prüfung im Ortsverband Tuttlingen

Alle Jahre wieder – so lautet der interne Spruch, wenn es um die DEKRA-Prüfung geht! Damit dieses fast schon leidige, aber mehr als wichtige Thema auch dieses Jahr zügig und erfolgreich über die Bühne geht, trafen sich gestern die Helferinnen und Helfer des Technischen Zuges zusammen mit den DEKRA-Prüfern und Mitarbeitern der THW Regionalstelle Villingen-Schwenningen.

Während des gesamten Tages fanden die notwenigen Elektro- und Mechanikprüfungen an unseren Gerätschaften statt.  Dazu muss jedes Teil von seinem Stammplatz entnommen, einer genauen Prüfung vorgelegt und anschließend wieder versorgt werden. Während bei den Bergungsgruppen die Prüfungen im Bereich der Mechanik viel Zeit in Anspruch nehmen, trifft es die Fachgruppe Wasserschaden-Pumpen im Bereich der Elektrik. Schließlich soll die Einsatztauglichkeit des Geräts festgestellt werden, um möglichen Gefährdungen aus dem Weg zu gehen.

Nach der Einsatzübung, welche in der Nacht zuvor stattgefunden hatte, wurden den teilen nehmenden Helferinnen und Helfern freigestellt, erst eine Ruhepause einzulegen. Dennoch entschieden sich die allermeisten, die DEKRA-Prüfung mit den hinzukommenden Helferinnen und Helfern abzuarbeiten.

Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl ist etwas, was unsere Kameradschaft ausmacht und zeigt, dass auf das THW OV Tuttlingen zu jeder Tages- und Nachtzeit verlass ist. Aus diesem Grund möchten wir uns bei allen teilnehmenden, egal ob von der Regionalstelle, der DEKRA oder unserem eigenen OV bedanken.