Beim diesjährigen Kesselbachfest der Musikkapelle Stetten baute das THW Tuttlingen während einer Schauübung einen 6 Meter hohen Wasserfall mit Hilfe des EGS. Hiermit möchten wir uns für einen tollen Tag, sowie für ein tolles Fest bedanken!Am 20.08.2017 besuchte uns der Ortschaftsrat der Gemeinde Nendingen um sich über unsere Einsatzoptionen zu informieren. Dabei wurden die Fahrzeuge, die Unterkunft und die THW Struktur präsentiert. Wir hoffen den Ortschaftsrat Nendingen über unsere Möglichkeiten überzeugt zu haben und freuen uns über eine eventuelle Zusammenarbeit.

Künstlicher Wasserfall beim Kesselbachfest

Beim diesjährigen Kesselbachfest der Musikkapelle Stetten baute das THW Tuttlingen während einer Schauübung einen 6 Meter hohen Wasserfall mit Hilfe des EGS. Hiermit möchten wir uns für einen tollen Tag, sowie für ein tolles Fest bedanken!

Besuch des Ortsschaftrates Nendingen

Am 20.08.2017 besuchte uns der Ortschaftsrat der Gemeinde Nendingen um sich über unsere Einsatzoptionen zu informieren. Dabei wurden die Fahrzeuge, die Unterkunft und die THW Struktur präsentiert. Wir hoffen den Ortschaftsrat Nendingen über unsere Möglichkeiten überzeugt zu haben und freuen uns über eine eventuelle Zusammenarbeit. mehr

Am vergangenen Samstag (16.09.2017) nahm ein vierköpfiges Team am 3. WERMA – Kraftsteinbattle teil. Das Team erreichte den 25. Platz, nachdem es eine Strecke von rund 12,75 Kilometern und eine Vielzahl an Hindernissen im Team durchlaufen hatte.

Lesen Sie mehr in unserem Bericht.

Technische Hilfeleistung an der Tuttlinger Wehranlage

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des THW Tuttlingen pumpte auf Anforderung der Stadt Tuttlingen vom 2. August bis 19. August 2017 die Bereiche zwischen Spundwand und Wehranlage ab. Grund dafür waren umfangreiche Überprüfungsmaßnahmen der Wehranlage. Unsere Taucher dichteten dabei die Spundwände mit Sandsäcken und Planen ab, um ein Nachströmen des Wassers zu verhindern.

 

THW Tuttlingen erhält neuen MTW - Zugtrupp

Das THW Tuttlingen durfte am Samstag, den 08. Juli 2017 bei der Firma WAS in Wietmarschen das neue Zugtruppfahrzeug entgegennehmen. Dieses soll den Zugführer zusammen mit seinem Zugtrupp im Einsatzfall und bei Ausbildungen unterstützen. Der neue Renault Master löst den ehemaligen Fiat Ducato ab und steht ab jetzt dem Ortsverband uneingeschränkt zur Verfügung.